Urlaubtipps

Die Vorfreude ist groß! Bald ist es soweit. Der Urlaub steht vor der Tür. Schnell noch ein paar Sachen erledigen und schon geht es los! Erholung pur, die hoffentlich lange anhält! Oftmals ist es aber mit der ersehnten Erholung schnell vorbei. Bereits am Urlaubsort, im Urlaub unterwegs oder auch bei der Heimkehr kann es zu einer großen Überraschung kommen.

Bei der Heimkehr stellt man eine verwüstete und ausgeräumte Wohnung fest. Um Einbrechern den Weg in die eigenen vier Wände zu erschweren, sollte man bereits vor dem Urlaubsantritt die notwenigen Sicherheitsvorkehrungen treffen:

  • Alle Fenster und Türen verschließen (Haustür zweimal verschließen).

  • Alle Hinweise, die darauf hinweisen, dass das Haus oder die Wohnung zurzeit unbewohnt sind, sollten vermieden werden (ständig heruntergelassene Rollläden, überquellende Briefkästen, verräterische Anrufbeantworteransagen, ungemähter Rasen u.a.).

  • Absprachen mit den Nachbarn oder Verwandtschaft können eine wertvolle Hilfe darstellen (z. B. Rollläden, Beleuchtung, Fernseher und Radio zu unregelmäßigen Zeiten betätigen, den Briefkasten leeren, den Rasen mähen, Müllkästen leeren).

Aber auch nach Reiseantritt sollte man sich auf der Fahrt und am Urlaubsort weiterhin sicherheitsbewusst Verhalten. Einige Tipps der Polizei lauten:

  • keine Wertgegenstände unbeaufsichtigt im Auto zurücklassen

  • Bahnreisende sollten ihr Gepäck ständig im Auge behalten

  • Bargeldbestände möglichst gering halten

  • die PIN nicht irgendwo im Portemonnaie notieren, beim Diebstahl von Zahlungskarten sollte diese sofort unter dem Sperr-Notruf 116-116 gesperrt werden

 

Alle Tipps zum Schutz vor Diebstahl und Raub auf Reisen und vor Karten-Diebstahl finden Sie in den Faltblättern der Polizei, die Sie entweder im Internet herunterladen oder bei der örtlichen Polizei kostenlos in Empfang nehmen können.